Applaus für volle Spendenschalen

27.03.2014

Berlin, 26.03.2014 – Auf den letzten Ton von Brahms „Ein deutsches Requiem“ folgte lang anhaltender und begeisterter Applaus im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt. „Die Musik hat mich tief bewegt und es ist immer wieder ein Genuss, in diesem wunderbaren Konzertsaal zu sitzen“, so eine Musikliebhaberin im Anschluss des gestrigen Benefizkonzertes zu Gunsten der Stiftung Eierstockkrebs. Auch Mit-Initiator des Konzertes, Professor Jalid Sehouli, Direktor der Klinik für Gynäkologie der Charité am Campus Virchow-Klinikum und Campus Benjamin Franklin und Vorsitzender der Deutschen Stiftung Eierstockkrebs, zeigte sich begeistert: „Die Musik war großartig, kraftvoll und lebendig. Ich freue mich, dass wir diesen Anlass aktiv genutzt haben, über die Erkrankung Eierstockkrebs und unsere Stiftung zu informieren. Ich danke allen Beteiligten für dieses beeindruckende Erlebnis.“

Die komplette Pressemitteilung finden sie hier